Unsere Gelenke, wie Knie, Ellenbogen oder Schulter, sind besonders häufig von
Verschleißerscheinungen betroffen. Hinzu kommt noch, dass sich mit zunehmendem
Alter die ein- oder andere Fehlhaltung (durch zum Beispiel vorangegangene
Verletzungen) eingeschlichen hat.

Schmerzen durch Überbeanspruchung oder sogar Gelenkarthrose sind die Folgen.
Bevor man zu Schmerzmitteln greift, können zum Beispiel Wärme, Krankengymnastik oder Kühlpacks helfen.

Handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung, sollte man nicht mit Wärme
sondern mit Kälte (kühlende Gelpacks) arbeiten! Bei Muskelkater oder Zerrungen
dagegen, kann Wärme (z.B. Körnerkissen, heißes Bad) helfen.

Auch regelmäßige Gymnastik, wie kreisen der Fuß-Hand- oder Armgelenke, auf den
Zehenspitzen wippen (gut bei Venenleiden) oder leichte Kniebeugen „schmieren“ die
Gelenke und halten sie geschmeidig und durchblutet.

Zusätzlich können stützende Bandagen oder orthopädische Einlagen entlasten und
bei Schmerzen Abhilfe schaffen. Eine große Auswahl an Produkten und die passende Beratung bekommen Sie in Ihrem Löwen Sanitätshaus.